#1

Zsinjs Imperium

Staatsoberhaupt: Kriegsherr Zsinj
Regierungschef: Kriegsherr Zsinj
Oberbefehlshaber: Kriegsherr Zsinj
Verfassung: Imperiale Charta
Hauptwelt: Serenno
Flaggschiff: Executor-Klasse Sternenschlachtschiff Iron Fist


Hintergrund
[Bild: zsinj.png]
Das Zsinj-Imperium ist das größte Abspalterreich nach dem Tod Palpatines in der Schlacht von Endor. Es wird von dem früheren Großmoff des imperalen Obersektors 10 „Quelii“, Zsinj, kontrolliert. Obwohl dieser offiziell keine Trennung seiner Streitkräfte vom Imperium vorgibt, reagiert er dennoch nicht auf Anweisungen aus dem Imperialen Zentrum, so dass sein Gebiet de facto nicht mehr unter imperialer Kontrolle, sondern allein unter Zsinjs persönlichem Einfluss steht. Als hervorragender Geschäftsmann und mithilfe von ausgiebigen Netzwerken, Zellen und falschen Identitäten baute Zsinj bereits während seiner Zeit als Großmoff einen wirtschaftlich brillierenden Staat auf, während er sich nach außen hin häufig als leichtgläubigen und fettleibigen Naivling darstellt, von dem daher keinerlei Gefahr ausgeht. Nach Endor wurde er daher weitgehend von anderen ignoriert, insbesondere nachdem er im Geheimen seine diplomatischen Fühler zu den meisten Parteien der Galaxis ausstreckte, womit er weiter Schwäche vortäuschte. Mit der Neuen Republik einigte man sich bald auf einen losen, nicht fixierten Nichtangriffspakt, an den sich bislang beide Seiten zu ihrem beiderseitigen Vorteil halten. Da Zsinj darüber hinaus – anders als etwa Pentastar – offiziell keinen eigenen Staat aus dem ehemaligen Gebiet des Imperiums gründen ließ und das Imperium somit seine Loyalität und Intentionen nicht einwandfrei beurteilen kann, befindet sich das Zsinj-Imperium nun in der bequemen Lage, mit keinem der beiden großen Parteien im Krieg zu stehen und somit vergleichsweise freie Hand für eigene Pläne zu haben.

Obwohl sich viele der imperialen Abspalter nach Endor legitimationslos als „Kriegsherren“ bezeichneten, ist Zsinj der einzige, der den militärischen Ehrentitel Kriegsherr des Imperiums mit Berechtigung trägt: Er wurde Zsinj noch unter Palpatines Herrschaft von eben diesem verliehen. Trotz der nach außen vorgetäuschten Schwäche des Kriegsherrn wagen es zudem nur wenige derzeit, das Zsinj-Imperium anzugreifen, nicht zuletzt aufgrund der Iron Fist, einem Executor-Schlachtschiff, das Palpatine bereits Zsinj überlassen hatte. Lediglich mit Admiral Treuten Teradoc, der früher unter Zsinj Dienst leistete und nach Endor mit einem Teil von Zsinjs Flotte ein eigenes Abspalterreich gründete, ergeben sich regelmäßig Grenzkämpfe. Auf Grund der Abspaltung aus Zsinjs Kommando sieht dieser seinen ehemaligen Offizier inzwischen als eine Art Erzfeind an.

Wichtige Personen
- Zsinj (Herrscher über das Zsinj-Imperium und ehemaliger Großmoff des Obersektors Quelii)
- Melvar (General und Stellvertreter Zsinjs)
- Terrinald Screed (Admiral; ehemals eigenständiger Abspalter und inzwischen Verbündeter Zsinjs)
- Llon Banjeer (Admiral)
- Lanu Pasiq (Inquisitorin)
- Teubbo (Hutt-Ökonom)
- Leonia Tavira (Piratin)
- Edda Gast (Wissenschaftlerin)
- Tuzin Gast (Wissenschaftler)
- Gethzerion (Clanmutter der Nachtschwestern auf Dathomir)

Wichtige Planeten
- Serenno (Hauptwelt)
- Dathomir (Kommandozentrale und Reparaturdock)
- Tantive (staatliche Schiffswerft)
- Lianna (private Schiffswerft der Sienar Fleet Systems)
- Mandalore (private Schiffswerft der MandalMotors)
- Botajef (private Schiffswerft)
Zitieren