#3

Vorteile einer Gildenmitgliedschaft

Es ist nichts falsch daran, ein unabhängiger Jäger zu sein. Wirklich. Wenn du Spaß daran hast, Informationen über kürzlich gepostete Kopfgelder auszugraben, Empfängern hinterher zu jagen, um das Kopfgeld einzusammeln, deine Credits zu zählen, während du ständig über deine Schulter schaust, immer wieder deine Finanzen zu überprüfen, um deine Waffen und dein Schiff instand halten zu können und deinen Ruhestand zu planen, während du gelegentlich eine Akquise verfolgst – wann immer du die Chance dazu hast –, dann jedenfalls mach weiter mit dem, was du tust.

Im Falle, dass dein Kopf so dick ist, dass du den Punkt vollkommen verpasst hast: Die meisten unabhängigen Jäger haben so viel um die Ohren, dass sie den Großteil ihrer Zeit nicht mit der Jagd verbringen. Sicher, einige unabhängige Jäger werden dir erzählen, wieviel sie sparen, wenn sie die jährliche Gildengebühr oder die Kopfgeldprovision nicht bezahlen, aber anstatt auf diese Jäger zu hören schau dir gut an, was sie vorzuzeigen haben für ihre Zeit und Anstrengungen. Siehst du ächzende Gelenke und schlechte Rücken? Narbiges Fleisch und drittklassige Prothesen? Veraltete Waffen und ein Schiff, das gerade einmal einen Sprung vom Schrottplatz entfernt ist? Ernsthaft, willst du wirklich genau so enden?

Es mag dich überraschen, aber die Gilde ist nicht im Geschäft, um nur von der Gefangennahme Krimineller zu profitieren. Die Hauptaufgabe der Gilde ist es, Gildenmitglieder in jedem Aspekt ihrer Arbeit zu unterstützen. Wenn du nicht den größten Teil deiner Zeit mit dem Einsacken von Akquisen verbringst, dann verlierst du Geld. Wenn du noch immer denkst, dass der Weg es ist, ein unabhängiger Jäger zu sein, dann fühl dich dabei wohl. Aber wenn du schlau bist, dann wirst du zu einem Mitglied der Gilde.

Du willst wissen, was die besonderen Vorteile einer Gildenmitgliedschaft sind? Lies weiter und lerne etwas dabei.


Equipment
Die Kopfgeldjägergilde bietet all ihren Mitgliedern Ausrüstung und Vorräte. Diese Ausrüstung beinhaltet alles: von lebensnotwendigen Gütern, um in einer bestimmten Atmosphäre oder planetarer Umwelt zu arbeiten, bis hin zu gildeneigenen Schiffen und privat subventionierten Transporten. Da der Gewinn, der sich aus einer erfolgreichen Jagd ergibt, für gewöhnlich die Kosten für die Aufwendungen übersteigt, ist das meiste Equipment gebührenfrei. Falls du teure oder spezielle Gegenstände für eine Jagd benötigst, vermietet sie dir die Gilde zu einer fixen Rate. Kosten, welche von zukünftigen Kopfgeldern abgezogen werden können.



Informationen
Die Gilde ist mehr als nur ein Kopfgeldmakler. Sie ist ein vollwertiger Informationslieferant. Wenn du als Gildenmitglied den Auftrag, eine Akquise zu verfolgen, erhältst, möchte die Gilde sicherstellen, dass du mit den präzisesten Daten wie nur möglich versorgt bist. Du wirst regelmäßige Updates bezüglich aktueller Kopfgelder erhalten, zusätzliche Details hinsichtlich der Methoden der Akquise, persönliche Verhaltensweisen, bekannte Decknamen und Verbündete und den letzten bekannten Aufenthaltsort. Dieser Service wird ebenso auf verbündete Gilden ausgeweitet, die freiberufliche Jagden erlauben, was dem Jäger einen größeren Rahmen ermöglicht, während sie ihre eigene Beute verfolgen.


Vermittlung
Sagen wir mal, du bist auf einer entfernten Welt und ein empörter Zivilist sagt dir, dass du deine Autorität überschritten hast, als du eine Akquise gefangengenommen oder getötet hast. Noch ehe du etwas erwidern kannst, behauptet ein anderer Örtlicher einen Anspruch auf einen Teil des Kopfgelds zu haben, weil er dich zu der Cantina geführt hat, in der du deine Akquise gefunden hast. Dann taucht der Empfänger auf, ein Bürokrat, der entscheidet die Zahlung wegen einer Formalie einzubehalten. Sagen wir ebenso, dass alle drei Großmäuler mit einigen einflussreichen Personen in Kontakt stehen. Es wäre es ein schrecklicher Fehler, diesen Disput mit deinem Blaster zu lösen. So sehr wie du es auch lieben würdest, diese Jungs mit Energiebolzen zu durchsieben, du würdest in Einzelteilen enden und du würdest das Kopfgeld definitiv nicht erhalten. Ist das wirklich so wie du leben willst?

Wenn du ein einsamer, unabhängiger Jäger in einer derartigen Situation bist, dann bist du auf dich alleine gestellt, Kumpel. Aber wenn du zur Gilde gehörst, welche Verantwortliche hat, die als deine Vermittler und rechtliche Stellvertreter agieren, sowie tausende von anderen Jäger, denen es unter den Fingern juckt auf jeden lästigen Langeweiler, der zwischen dir und deinem Kopfgeld steht, herabzustürzen, dann kannst du deinen letzten Credit darauf verwetten, dass diese Störenfriede es sich zweimal überlegen, bevor sie deine Zeit verschwenden.


Grundsatz der Gegenseitigkeit
Die Gilde und ihre Partner haben auf vielen Welten starke Verbindungen zu Institutionen der Strafverfolgung und diese Organisationen beinhalten verschiedene Gegenseitigkeitsvereinbarungen. Was bedeutet das für Mitglieder der Gilde? Wenn du dich in das Gebiet eines anderen Syndikats wagst, dann kannst du beim örtlichen Syndikat Hilfe beantragen und erwarten, Hilfe zu erhalten. Die anfallenden Kosten für derartige Unterstützung werden von der Gilde bezahlt und mit zukünftigen Kopfgeldern, über eine fixe Rate, verrechnet.


Reparaturen
Im Asteroidengürtel die Sensorschüssel verloren? Blastergewehr hinüber, nachdem du es jemanden über den Schädel gezogen hast? Eine Delle im Landgleiter, seit du eine Akquise gegen die Wand gefahren hast? Kein Problem, wenn du in der Gilde bist. Alle Schäden an Gilden- und Privatbesitz werden gemeinhin kostenlos oder sehr günstig behoben. Meist geschieht dies auf Raumhäfen und in Werften von Gildenmitgliedern. Klappt das so nicht, werden gegen den Austausch von Gefälligkeiten nahezu alle Waffenläden und Handelsgilden vor Ort gern Reparaturen übernehmen. Auch lokale Regierungen können solche gegen einen Obulus veranlassen. Die Gilde kümmert sich um dich und deine Ausrüstung, damit du dich ganz auf die Akquise konzentrieren kannst.


Reputation
Was glaubst du, warum so viele an die Kopfgeldjägergilde herantreten, wenn es darum geht, bestimmte Akquisen zu verfolgen und warum sie immer wieder zu uns kommen? Weil wir alle so gut aussehen? Nein, aufgrund unserer Reputation natürlich und als Mitglied dieser Gilde bist du auch Teil dieser Reputation.

Im Gegensatz zu den meisten Unabhängigen verfügt die Gilde über ein Werbebudget. Wir mögen es, die Galaxis über unsere Professionalität und den Erfolg unserer Mitglieder wissen zu lassen und derartige Werbung hilft der Gilde in der Öffentlichkeit zu einem positiveren Bild. Unsere erfolgreichsten Jäger verdienen sich Vorzugskonditionen für besonders heikle oder gefährliche Jagden, und das sollte auch dich ermutigen, alles für die Gilde zu geben.


Ruhestand
Kaum ein Jäger denkt am Anfang der Karriere über den Ruhestand nach. Selbst schuld. Wenn es für dich nichts Besseres gibt als ehrenvoll zu sterben, lauf doch einfach geradewegs in einen Hinterhalt und bringe es hinter dich. Mit etwas Glück überlebst du es und siechst fortan zusammen mit den anderen Versagern in einem Armenhaus vor dich hin.

Ja, die Kopfgeldjagd ist ein Gewerbe mit einer hohen Sterblichkeitsrate. Doch die Gilde hält nachweislich den Rekord darin, Jäger so auszubilden und zu unterstützen, dass sie es bis in Rentenalter schaffen – das meist viel früher als in anderen Berufen erreicht ist. Die Gilde ist überzeugt davon, dass loyale Jäger für die Jahre des Dienstes belohnt werden sollten. Daher bieten wir ein großzügiges Versorgungspaket an, das es dir gestattet, nach deiner letzten Akquise noch ein langes, gutes Leben zu führen.

Und wenn du noch topfit bist und den Blaster gar nicht an den Nagel hängen willst? Die Gilde bietet lukrative Ausbilderverträge an, wenn du bereit bist, jüngere Jäger zu unterweisen. Sei dir gewiss, indem du dein Wissen mit der nächsten Generation von Gildenmitglieder teilst, ist dein "Ruhestand" kaum ein Abstellgleis, sondern im Gegenteil der Beginn einer neuen und hoch geachteten Karriere.


Zufluchtsort
Passiert es, dass ein Gildenmitglied mit einem Angestellten des Raumhafens oder einem Mitglied eines anderen Syndikats in Konflikt gerät, kann die Gilde einen Zufluchtsort anbieten und wird ebenfalls den Jäger gegen fragwürdige Forderungen verteidigen. Und wenn es zur Haftung und zum Verhandeln mit planetaren Regierungen und anderen Strafverfolgungsbehörden kommt, haben Gildenmitglieder einen größeren Vorteil gegenüber dem Durchschnittsbürger. Der Grund ist, dass Viele die Notwendigkeit von Kopfgeldjägern erkannt haben und der Gilde bis zu einem gewissen Grad Autonomie zugestehen, wie sie intern über ihre Mitglieder Recht sprechen.

Aber sei versichert, dass die Gilde sein eigenes internes System von Gesetz und Bestrafung hat und dass auch für ein Mitglied der Gilde die meisten galaktischen Gesetze weiterhin gelten. Oder in anderen Worten: Die Gilde kann dich nicht vor allem und jedem beschützen. DU bist verantwortlich für deine Handlungen.


Ausbildung
Wie bereits erwähnt, können Jäger im Ruhestand zu Lehrern werden, um andere Gildenmitglieder auszubilden. Aber dieses Training ist nicht nur auf jüngere Mitglieder beschränkt. Auch Veteranen – jedenfalls die klugen – sind bestrebt, ihre Fähigkeiten zu verbessern, neue Techniken zu lernen und neue Waffen zu testen. Die Gilde bietet Training für alle Mitglieder an und ermutigt die Mitglieder, den vollen Nutzen aus den Trainingsressourcen zu ziehen.

Dem Beispiel trandoshanischer und rodianischer Jäger folgend, welche in ihrem eigenen Sternensystem alte Jagdgebiete unterhalten, beinhalten die Ressourcen der Gilde Trainingseinrichtungen auf unterschiedlichen Welten. Diese Einrichtungen sind mit Personal versehen, die über eine umfangreiche Erfahrung in allen möglichen Dingen verfügen. Von Verfolgung und Tarnung bis hin zu Schießkunst und Sprengstoffnutzung.
Zitieren
 


Nachrichten in diesem Thema
Die Kopfgeldjägergilde - von Protokolldroide - 05.01.2020, 23:44
RE: Die Kopfgeldjägergilde - von Protokolldroide - 05.01.2020, 23:45