Name: | Kennwort: | | Automatisch Anmelden | Registrieren | Suchen
Über uns | FAQ | Vergebene Avatare | Wanted/Unwanted
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen

            « Vorheriges Thema     Nächstes Thema »
Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ]
Beitrag Beitrag erstellt am Mi 23. Okt 2013, 17:58,  Politik: Staatssystem

NPC-Account


Das imperiale Staatssystem


Bild
Bild

Staatsoberhaupt: Galaktischer Kaiser und Imperator Vesperum
Regierungschef: Großwesir Sate Pestage
Oberbefehlshaber: Oberbefehlshaber der Imperialen Streitkräfte n. v. (de facto Imperator Vesperum)
Verfassung: Imperiale Charta
Hauptwelt: Imperiales Zentrum (Coruscant)
Flaggschiff: Executor-Klasse Sternenschlachtschiff Annihilator


Überblick
Bild

Das Galaktische Imperium ist offiziell eine konstitutionelle Wahlmonarchie mit einem übermächtigen Staatsoberhaupt an der Spitze. Offizielle Bezeichnung aus der Imperialen Charta für das Staatsoberhaupt ist Galaktischer Kaiser, doch inzwischen wird die Titulatur zunehmend um den militärischen Ehrentitel Imperator erweitert. In der Regel wird der Herrscher in seiner politischen Funktion als Kaiser, in seiner militärischen Funktion als Imperator bezeichnet. Beide Titel sind jedoch formal jederzeit korrekt. Die geläufige Anrede für das Staatsoberhaupt ist „Eure Majestät“.

Das imperiale Staatsoberhaupt wird vom Senat auf Lebenszeit gewählt und ist auch nicht durch ein Misstrauensvotum zu stürzen. In Krisenzeiten vereinigt der Herrscher des Imperiums exekutive und legislative Elemente in seinem Amt. Er hat das Recht zur Gesetzesinitiative sowie Veto-Recht für alle Beschlüsse im Senat. In der Regel ernennt er auch die Großmoffs als Verwalter der Obersektoren. Diese dienen der Überwachung ihrer Sektoren, unterstützen die Systeme bei Bedarf und verwalten die militärische Präsenz in ihrem Einflussbereich. Der Imperator ernennt außerdem aus den Reihen des Militärs den Oberbefehlshaber der Imperialen Streitkräfte, der der Vorsitzende des Imperialen Oberkommandos ist und volle Befehlsgewalt über das reguläre Militär besitzt. Darüber hinaus hat der Imperator den eigenen Oberbefehl über das Sturmtruppenkorps inne.

Mit der dominanten Stellung des Imperators fällt der bürokratische Apparat aus der Zeit der Alten Republik weg, wodurch das Imperium rascher auf äußere und innere Bedrohungen reagieren können soll. De facto kann das Staatsoberhaupt qua Verfassung alles tun, was zum Erhalt, Schutz und zur Einheit des Imperiums erforderlich ist. Es macht jedoch im Hinblick auf die schier endlose Größe der Galaxis nur partiell von dieser absoluten Macht Gebrauch und deligiert viele Aufgaben an niedrigere Positionen.

Gewaltenteilung

  • Exekutive
    Die Exekutive bildet der Imperiale Regierungsrat, dem die einzelnen Ministerien und ihre Minister unterstehen. Der Regierungschef ist gleichzeitig der Vorsitzende des Imperialen Senats und trägt den Titel Großwesir. Er ist im Falle des Todes des Staatsoberhaupts der legitime Interimsherrscher bis zur Wahl eines neuen Kaisers.

  • Legislative
    Der Imperiale Senat stellt die Legislative dar. In ihm sind die Mitgliedswelten des Imperiums in Form von Senatoren vertreten. In der Regel werden nicht einzelne Planeten, sondern System oder Sektoren durch einen Senator repräsentiert. Der Senat berät über Krisen, Finanzen, sowie kulturelle und politische Angelegenheiten. Außerdem werden hier Gesetzesvorschläge eingebracht und zur Abstimmung gestellt. Bei einer einfachen Mehrheit gilt das Gesetz als beschlossen, sofern der Kaiser kein Veto einlegt.

  • Judikative
    Die letzte Instanz der imperialen Gewaltenteilung ist der Oberste Gerichtshof, der im galaktischen System der Judikativen entspricht. Der Oberste Gerichtshof entscheidet über die Zulässigkeit und Begründetheit von Klagen, die von einem Planeten des Imperiums vorgebracht wurden. Er überprüft außerdem die Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen sowie ihrer Auslegungen und verschreibt sich somit der Sicherung aller wichtigen Säulen aus der Imperialen Charta. Aufgrund seiner bisherigen Entscheidungen gilt der Gerichtshof als relativ regierungshörig und kippt nur selten Gesetze zu deren Lasten.


Text von Cassio Acchetia


 
  1. Onlineanzeige

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  1. Forenrechte

  • Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
  • Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
  • Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
  • Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
  • Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

     

cron